FÖJ 2013

FÖJ 2013 | 2

Eindrücke | Erfahrungen

Katharina B. (Waldmuseum mit Waldschule im Grunewald)
„Ich hatte großes Glück noch einen Platz für das FÖJ zu bekommen. Ich wüsste nicht, was ich sonst gemacht hätte, aber ich bin sehr dankbar dass mir diese Chance ermöglicht wurde. Im letzten Jahr habe ich so tolle Menschen kennen gelernt...“

Till R. (Jugendclub MAXIM)
„Ich habe in dem Jahr viel gelacht. Ich hatte die tollste Seminargruppe, die ein Mensch je hätte haben können. Man hat sich ausgetauscht und gemocht und sich gegenseitig zu besseren Menschen gemacht. Ich habe viele Freunde gefunden, die ich nie vergessen werde. Und ich hatte die beste Seminarleiterin, die man sich wünschen kann.“

Tabea M. (Umweltschule am Falkplatz)
„Mit der Wahl meiner Einsatzstelle bin ich durch und durch sehr zufrieden. Ich wurde herzlich empfangen und auch weiter begleitet von allen und auch sehr gut in meine Aufgaben eingearbeitet...Ich hätte gerne noch ein weiteres Jahr an der Schule am Falkplatz verbracht... Ich bin sehr dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte das FÖJ an dieser Schule zu machen und ich bin auch den vielen tollen Menschen dankbar, die mich dabei so toll begleitet haben... Meinen Nachfolgern möchte ich mit auf den Weg geben, dass es sich in jedem Fall lohnt ein FÖJ zu machen. Es ist ein super erster Einblick in das Berufsleben, man hat Leute um sich und die VJF, die einen Unterstützen und einem helfen... Zudem lernt man sehr viel über sich selbst. Für mich war es ein toller, aufregender, erfahrenswerter Lebensabschnitt...“

Wenn Du mehr übers FÖJ erfahren willst, schau Dir doch mal den FÖJ-Blog an, den die aktuellen FÖJ-SprecherInnen gestalten: https://foej.net/